Dienstag, 31. Juli 2012

Heimspielauftakt am 12.August 2012






















Nur noch 12 Tage bis zur Heimspielpremiere !
Wie bereits (weiter unten im Pokalspielbericht) angekündigt, ist das Spiel gegen unseren guten Nachbarn aus Curslack nicht nur ein sportliches Highlight, sondern auch ein Gesellschaftliches für Bergedorf. Partnerschaftlich wollen Verein, Bergedorfer Unternehmen und auch die Bergedorfer Politik (Bezirksamtsleiter Arne Dornquast wird an den Sander Tannen  bei diesem Spiel sein)  drei gemeinnützige Projekte in Bergedorf unterstützen.
Die Hälfte des Erlöses aus dem Eintrittskartenverkauf gehen an : 
 Bergedorfer Tafel e.V sammelt gespendete Lebensmittel von über 70 Bergedorfer Lieferanten ein und verteilt diese an Bedürftige.
Der BEGLEITER bieten psychisch Kranken im Bergedorfe Raum professionelle Beratung und Unterstützung an.
Und auch das zu fördernde Kinderprojekt steht jetzt fest:
Das SPIELHAUS BERGEDORF-WEST  hierbei handelt es sich um eine Kinder- und Jugendeinrichtung in einem sozialen Brennpunkt. Diese Einrichtung betreut rund 60 Kinder im Alter von 3-12 Jahren.
 Mit dieser Auswahl sollte möglichst ein Querschnitt der gemeinnützigen Projekte abgebildet werden. Sowohl eine Kindereinrichtung, eine Organisation, die  vor allem bedürftige (auch ältere) Erwachsene betreut sowie eine Initiative , die Kranke und Behinderten Hilfe anbietet. 
Es ist geplant, den Kontakt zu diesen Organisationen längerfristig aufrechtzuerhalten. Eine nachhaltige Kooperation ist das Ziel. 85 möchte damit einen neuen Bergedorfer Weg bestreiten. 
Organisator  Florian Menger  ist begeistert von der Hilfsbereitschaft der Bürger Bergedorfs.
 Weitere Firmen, die  sich  an der  Idee beteiligen und  dieses Spiel unterstützen:
Die Eventagentur "Happy Hollywood" stellt zudem kostenlos eine Hüpfburg für die Kleinen!

Sollten noch weitere Firmen mithelfen wollen und / oder Kartenkontingente ordern,  kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle oder schreiben uns einfach eine E-Mail (85live@web.de) . Wir werden diese umgehend an Florian Menger weiterleiten.

Sonntag, 29. Juli 2012

Eine Runde weiter! - Christian in Hamm der unbestrittene König !!!

Hamm 02 - 85  0:3 (0:2) Tore: König, Marth (FE), König
Zunächst Hut ab vor den Gastgeber aus Hamm. Tolle kämpferische Leistung, die zu einer nicht hohen Niederlage führte !!
Die 85-Fans mussten trotzdem nie zittern, letztendlich zogen die Elstern souverän in die 2. Pokalrunde ein.


Hier die Einschätzung von 85-Trainer Olaf Poschmann - trotz Regen exklusiv am Mikrofon von 85live :)
video
Spielbericht:
Mit folgender Aufstellung starteten die Elstern in ihr erstes Pflichtspiel:
Werth – König,Melzer, Brown,Urdin – Ballach- Aykol (Saaba),Bugrov,Marth, Kunath (Otremba)- Örün(Diaz)
Für Außenstehende überraschend , dass der junge Alexander Ballach gleich von Beginn auf der „Sechser Position“ heran durfte -kickte Alexander doch letzte Saison noch in 85 A-Jugend . „Alexander spielte eine tolle Vorbereitung und ist auch körperlich schon erstaunlich weit“ erklärte der neue Sportliche Leiter, Florian Menger, warum Poschmann den jungen Mann als Schmer-Ersatz (laboriert noch an Handverletzung) auserkor.
Zunächst am auffälligsten war ein anderer Neuzugang: Denis Urdin vollbrachte wiederholt verheißungsvolle Flankenläufe. Doch die trotz Regens angereisten treuen Elsternfans mussten fast bis zur 30. Minute auf das 1:0 warten. Erst nach einer Ecke staubte der aus Oststeinbek kommende Christian König ab. Als kurze Zeit später Urdin nur durch ein Beinstellen im Strafraum gebremst wurde und Christopher Marth. den fälligen Elfmeter sicher verwandelte, schien der Bann gebrochen. Doch der durchnässte Zuschauer hat seine Rechnung ohne den Wirt, sprich den tapferen Hammern gemacht. Diszipliniert und bissig machten die Hausherren den Elstern das Spielen schwer. Zwar war 85 fast ständig am Ball, doch aus dem Spiel heraus kam man nicht so oft zwingend vor das Tor des sehr guten Schlussmannes.
Nur noch einmal köpfte wiederum König nach einer guten Ecke den Ball ins Tor. Hinten vertändelte Bergedorf 1-2 Mal unnötig den Ball und Hamm 02 wäre so fast noch zum Ehrentreffer gekommen.
Frank Saaba kam in der zweiten Hälfte ins Spiel. Aufgrund seiner Körpergröße (erinnert ein wenig an den Niederländer Patrick Kluivert) hatte Frank es auf den matschigen Grand naturgemäß schwer. Kurz vor Schluss deutete er sein Können mit einem schönem Volleyschuss zumindest an.

Die Heimspielpremiere von 85 wirft seine Schatten voraus:
Es kommt am 12.August um 15 Uhr nicht nur zum ewig jungen Heimatgebiets-Derby mit dem Titelfavoriten (pardon, Herr Seddig) Curslack-Neuengamme, sondern mit dem Spiel ist auch eine große Cherityaktion verbunden: Die Hälfte des Erlöses aus den Eintrittskartenverkauf geht an drei gemeinnützige Organisationen aus Bergedorf! So wird die Bergedorfer Tafel e.v(sammelt gespendete Lebensmittel von über 70 Bergedorfer Lieferanten ein und verteilt diese an Bedürftige), dem eingetragenden Verein DER BEGLEITER (bietet psychisch Kranken im Bergedorfer Raum professionelle Beratung und Unterstützung an) sowie ein Kinderprojekt, das noch ausgewählt wird, unterstützt.
Das große internationale Unternehmen FRISTAM Pumpen  (Hauptsitz in Bergedorf, stellt u.a. Hygienepunpen her) unterstützt die Idee seines Mitarbeiters Florian Menger und orderte bereits mehr als 100 Tickets. Auch ein Spieler vom SVCN hat schon mit seiner Firma Karten für das Spiel bestellt. Überhaupt ,schon mal großen Dank an Curslack: Während des KOHBAU-CUPS wurde regelmäßig per Stadiondurchsage (noch auf hochdeutsch) für diese Aktion geworben.
In Anlehnung an den großen HSH-Nordbank-Run: Vielleicht finden sich noch weitere Firmen aus Bergedorf und den Vier- und Marschlanden, die mitmachen wollen.
Karten (zum Einheitspreis von 5,00 EUR) sind ab sofort im Vereinshaus an den Sander Tannen erhältlich. Bei Interesse reicht auch schon eine E-Mail an 85live@web.de . Wir leiten die Anfragen an Florian Menger dann umgehend weiter!
Bis zum 12.08.12 werden wir auch die drei sozialen Projekte noch ausführlicher vorstellen!

Samstag, 28. Juli 2012

Sonntag, 11:00 Uhr Hamm : Es geht wieder los !!



Über zwei Monate ist es jetzt schon her, als Roman Schmer in der 89. Minute mit dem 1:0 Siegtreffer in Rugenbergen 85 zur Vizemeisterschaft schoss. Sportlich konnte somit ein mehr als positiver Schlussstrich unter einer ansonsten z.T. turbulenten und chaotischen Saison gezogen werden.
Sommerpause. Pausieren konnten wenn überhaupt die Spieler und die Fans, die neue sportliche Führung um den alten Trainer Olaf Poschmann hatte eine Herkulesaufgabe zu stemmen: neuen Kader zusammenstellen und ein nachhaltiges Konzept für Bergedorf 85 entwickeln.
Vor dem morgigen Pokalauftakt beim SC Hamm kann man den Verantwortlichen ein „Gut gemacht“ attestieren.
Der Kader ist mit momentan 23 Akteuren quantitativ sehr gut besetzt. Erinnerungen an die Anfangsphase der letzten Saison, als man mehr als dünn besetzt war, lassen einen noch heute erschaudern.
Nach den Abgängen vieler Stammspieler (de la Cuesta, Pettersson, Landau, Sobczyk, Meyer, Ioannou) ist die Frage, ob qualitativ es reichen wird. Zurecht weist der Sportliche Leiter Florian Menger daraufhin, dass trotz der Abgänge auch viele gute Spieler an den Sander Tannen blieben: Braun, Brown, Metzler, Marth, Schmer, Kunath und Bugrov sind alles gestandene Oberligaspieler!
Spieler aus der zweiten Reihe wie Aykol, Dias, Otremba werden Akzente setzen. Man hat auch das Gefühl, dass neue Spieler nicht wahrlos verpflichtet wurden. Nein, die Neuen sollen dabei mithelfen, 85 ein neues Gesicht zu geben. Pech hatte Neuzugang Timo Aschenbrenner in der Vorbereitung. Ausgerechnet im Test gegen seinen alten Verein, den MSV Hamburg, verletzte sich der Torjäger (traf 27 mal für Mümmelmannsberg) schwer (doppelter Bänderriß). Timo wird somit erst in ein paar Wochen bei 85 angreifen können. Angreifen werden auch die neuen Stürmer „Eddy“ Örün (kommt aus Curslack zurück) und Frank Saaba. Letzterer kennt sich in der Oberliga gut aus (siehe auch Video bei elbkick.tv), spielte er doch schon bei Vicky und Niendorf. Ein schlacksiger Stürmer, der weiß wo das Tor steht. Das weiß auch ganz sicher Martin Wiederholt. In der Thüringischen Verbandsliga war er der Goalgetter seines Vereins dem SC Leinefelde von 1912. Ein Wechsel zum Oberliga-Aufsteiger Wacker Nordhausen war schon beschlossene Sache, als ein Studienplatz in Hamburg „dazwischen kam“ und Wacker sehr fair den Knipser ziehen lies. Martins Studentenbude ist jetzt in Bergedorf und einen seiner neuen Mitspieler kennt er auch schon:
Mit Sebastian Gerdes kickte er zusammen bei der SVG Göttingen in der Niedersachsenliga. Gerdes ist ein Abwehrspieler Marke Peer Mertesacker- nicht nur wegen seines Gardemaßes.
Die Abwehr sollen auch Christian König und Christoph Werth (Tor) verstärken. Beide kommen aus Oststeinbek herüber. Gespannt können wir Fans auch auf die Jungspunde Lasse Ohmsen und Miguel Gimeno (Vater trainiert den Elstern-Nachwuchs) sein und noch mehr auf Alexander Ballach, der aus der eigenen A-Jugend ins Herrenteam stößt.
Vielleicht noch wichtiger, als 85 sportlich aufzustellen ist es den Verein nun endgültig mal aus den nicht enden wollenden Negativschlagzeilen herauszuholen. Vertrauen gewinnen und zurück in die Herzen der Bergedorfer!
Dieses Vorhaben möchten Florian Menger und der neue Liga-Manager Marcus Prahl (siehe Foto) aus voller Überzeugung und ganzen Herzen angehen. 85 hat auch außerhalb des Fußballplatzes Verantwortung und Verpflichtung für Bergedorf.
Ein erster Schritt ist gemacht: Beim ersten Heimspiel gegen Nachbar und Titelfavorit Curslack-Neuengamme gehen die Hälfte der Einnahmen an Bergedorfer gemeinnützige Organisationen (siehe auch hier!)
85live wird ausführlich (besonders auch über die sozialen Projekte) berichten!
Morgen nun Pokal erste Runde in Hamm. Hafo.de -Ikone Andreas Killat beziffert den Sensationsfaktor auf 0 Prozent (klicke hier).
Der SC Hamm schloss die Kreisliga 2 als 13. ab. Das Torverhältnis von Minus 46 ist wahrlich keine hoffnungsvolle Bilanz für den fast ewigen Kreisligisten (nur alle Jubeljahre 2010, 1994, 1984, 1979, 1969, 1961 siehe hier) stieg man in die Bezirksliga auf.
Freuen wir uns morgen auf ein gutes munteres und faires Spiel mit den Grün-Schwarzen vom Ernst-Fischer-Platz!

Dienstag, 24. Juli 2012

Elstern-Tippspiel geht in eine neue Runde!!!



Vieles verändert sich – auch bei unseren Elstern. Doch es gibt  auch Konstante, die Orientierung und Sicherheit vermitteln:
Die Heimspiele finden sonntags statt, die Trikotfarben sind schwarz-weiß, Heinz wäscht weiterhin die Klamotten, Kult-85-Fan Jörg versucht auch diese Saison jedes Elstern-Spiel sich anzuschauen und Stadionsprecher Jens Bartels legt nicht nur schmissige Schlager zu den Spielen auf, sondern nimmt auch diese Saison wieder Tippzettel seines initiierten Elstern-Tippsspiels an.

Die Redaktion von 85live nimmt natürlich auch wieder teil.

Freitag, 20. Juli 2012

Dienstag, 17. Juli 2012

23+1 Elstern-Teams starten in die Saison 2012/2013 !!!


Am Freitag, den 20.07.2012 beginnt mit der 1.B das erste Team des Elstern-Nachwuchses mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Als Aufsteiger in die B-Jugend-Landesliga treffen die Jungs in einem Freundschaftsspiel auf die SG Trave 06 Segeberg. Anpfiff ist auf dem Kunstrasenplatz an den Sander Tannen um 18 Uhr!
Bergedorf 85 verzeichnet ein beachtliches Nennergebnis: 24 Mannschaften nehmen an den Ligaspielen der neuen Saison teil. Dazu gesellt sich noch eine Freizeitfußballmannschaft (Eintracht Bergedorf 85, Aufsteiger in die HFFG Oberliga)


Im Überblick (Quelle: Staffeleinteilung HFV):
Frauen:
Bergedorf 85 I (Regionalliga)
Bergedorf 85 II ( Verbandsliga)
Bergedorf 85 III (Sonderstaffel Ost, 7er Liga)
Mädchen:
B-Mädchen 7er Staffel
C-Mädchen 7er Staffel

Herren:
Bergedorf 85 I (Oberliga Hamburg)
Bergedorf 85 II (Kreisliga 4)
Alte Herren/ Senioren (sind fusioniert)

Junioren:
1.A (U19) Beziksliga
1.B (U16) Landesliga
1.C (U15) Landesliga
2.C (U14) Landesliga
3.C (Kreisklasse)
1.D Bezirksliga
2.D Kreisklasse (jung)
3.D Kreisklasse (alt)
1. E Kreisklasse (alt)
2. E Kreisklasse (alt)
3. E Kreisklasse (jung)
4.E Kreisklasse (jung)
1.F Kreisklasse (alt)
2.F Kreisklasse (alt)
1. G (Mini Elstern)

85live versucht auch in der neuen Saison wieder, über die kleinen Elstern zu berichten.
Infos über die Mannschaften nehmen wir sehr gern entgegen und veröffentlichen diese hier im 85-Blog.
Schreibt einfach eine Email an:

Sonntag, 15. Juli 2012

„Tradition und Identifikation an oberste Stelle“ - Marcus Prahl im ersten Interview mit 85live


Hallo Herr Prahl, Politiker werden 100 Tage Schonzeit beigemessen. Sie sind jetzt gut 12 Tage als neuer Finanzmanager bei 85 aktiv und wir fragen Sie jetzt schon.. Was ist eigentlich genau Ihre Funktionsbezeichnung und Aufgabengebiet bei den Elstern? 

Meine offizielle Bezeichnung lautet Liga- Manager und dieser Position versuche ich im ursprünglichen Sinne gerecht zu werden. Das beinhaltet vor allem Zusammenarbeit mit Mannschaft & Trainerteam, die Betreuung und Neugewinnung von Sponsoren sowie die Koordination gewisser Abläufe innerhalb einer Liga- Mannschaft. Equipment & Verpflegung beispielsweise.

Zuletzt waren Sie noch Spielertrainer bei Hamm United II. Wie sind sie nach Bergedorf gekommen?
Richtig, ich bin gerade mit der 2. Herren von Hamm United in die Bezirksliga aufgestiegen, und hatte auch in der 1. Herren bei United eine schöne Zeit.
Zuvor spielte ich aktiv beim TSV Kirchwerder (später SCVM) und bei St. Georg/Horn zu Verbandsligazeiten.
Nun aber ist es Zeit wieder in meiner Heimat und in meinem Wunschgebiet zu arbeiten. Dem Management. So zögerte ich nicht lange als Florian Menger, ein alter Weggefährte von mir, mich bat hier mitzuhelfen und Bergedorf neu zu strukturieren. Ich wohne im Herzen Bergedorfs und habe hier viele Kontakte und Freunde. Ich freue mich auf die Aufgabe an den Sander Tannen.

Und nun steht Ihnen eine Herkulesaufgabe bevor? Die Etat- und Kaderplanung für die Saison 2012/2013 stand unter dem Motto:„Sparen“?Welche Nebenbedingungen mussten dabei beachtet werden?
Ich denke, es ist eine tolle Aufgabe. Interessant sowie aufregend. Wir gehen hier im Team verschiedene Aufgaben an und schrecken auch vor schwierigen Situationen nicht zurück. Wir spielen hier Oberliga Fußball.
Das Motto war sicherlich nicht nur sparen.

Ein Philosophiewechsel bei den Elstern?
Ich kann vorherige Philosophien nicht beurteilen. Wenn es denn welche gab. Ganz sicher gibt es nun einen sportlichen Leiter, der Philosophien oder Planungen anstrebt , die nicht zudem passten, was hier in der Vergangenheit ablief. Aber da bin ich eher der falsche Ansprechpartner .

Manche Fans machen sich Sorgen, die neue Mannschaft sei nicht oberligatauglich…
Ich hoffe die Sorgen können wir dem einen oder anderen nehmen. Diesen Eindruck habe ich allerdings überhaupt nicht.

85 ist ein Traditionsverein. Ist die Regionalliga noch in Sichtweite?
Wir spielen Oberliga! Und wir fangen gerade an. Eine Nähe oder Distanz zur Regionalliga läßt sich für mich erst in einigen Monaten besser beurteilen. Richtig ist allerdings, dass wir Tradition und Identifikation an oberste Stelle schreiben und Bergedorf würdig vertreten wollen!

Es soll eine bessere Verzahnung mit der zweiten Mannschaft und der A-Jugend stattfinden…
Richtig!

Die Jugendabteilung startet diese Saison erstmals mit drei Landesligateams (1.B, 1+2.C Jugend). Der ehemalige 1. Vorsitzende Mathias Hammer hat viel Herzblut in den Aufbau der Nachwuchsabteilung hineingelegt. Ist er noch dabei oder wer übernimmt die Koordination der Junioren?
Mein Aufgabengebiet habe ich ja deutlich beschrieben. Dass die Jugendarbeit so erfolgreich ist, freut natürlich jeden.

Wird weiterhin gut mit der Frauenabteilung zusammengearbeitet?
Natürlich. Nur Wechselspiele kann es aus verschiedenen Gründen nicht geben....

Zum Schluss: Drei Wünsche für 85 ?
Glück, Ruhe, Erfolg

Vielen Dank für das Interview!