Montag, 26. Juni 2017

Alte Zeiten


von links: Heinz Weißleder, Manfred Lüneburg, Karl – Heinz Pörschke


Für manche Zusammenkünfte gibt es keinen besseren Ort als das Billtalstadion, der Kultstätte des Bergedorfer Fußballs.
 Was war geschehen ?
 Am 14. Juni trafen sich – erstmals seit vielen Jahren – Heinz Weißleder, Karl – Heinz Pörschke und Manfred Lüneburg im Forsthaus, direkt neben dem Billtalstadion zu einem Erinnerungstausch über gemeinsame, glorreiche Elsternzeiten. Alle Drei standen zuletzt in der Saison 1960 / 61 ab dem 24. Spieltag gemeinsam auf dem Platz, danach trennten sich ihre Wege. Für Karl – Heinz Pörschke folgten noch 38 Spiele in der Oberliga Nord, danach stellte er seine berufliche Weiterentwicklung in den Vordergrund und beendete seine Laufbahn. Manfred Lüneburg fügte seinen bis dato 27 Oberligaeinsätzen in der Saison 62 / 62 zwei weitere Spiele hinzu und zog sich danach als Feldspieler in die Amateurmannschaft des ASV zurück. Mit dem steinernen ASV – Emblem –jetzt am Vereinshaus angebracht – hat er sich ein Denkmal gesetzt. Nach 16 Einsätzen in der Oberligamannschaft des KSV Holstein Kiel kam Heinz Weißleder 1960 an die Sander Tannen. Hier wurde er Abwehrorganisator und ( nicht nur aufgrund seiner Körpergröße ) Turm in so mancher Schlacht. Jahrelang war er Mannschaftskapitän und ließ seinen 86 Oberligaspielen im Dreß der Elstern weitere 136 Einsätze in der Regionalliga Nord folgen.

Natürlich sind in so einer Runde die Aufstiegsspiele zur Oberliga ein Thema und werden es wohl auch bleiben. Zur Erinnerung: Im zweiten Spiel der Aufstiegsrunde unterlag der ASV in Itzehoe mit 1 : 7, in diesem Spiel mußte Manfred Lüneburg nach einer Verletzung an der Hand das Elstertor verlassen; seine linke Hand ist von dieser Verletzung gezeichnet. Von den sechzehn Toren des ASV in der Aufstiegsrunde gingen acht Treffer auf das Konto von Karl – Heinz Pörschke. In der Punkterunde eher unauffällig war er in der Aufstiegsrunde topfit und hatte ganz erheblichen Anteil am Aufstieg des ASV.

Heinz Weißleder wurde auf Anhieb Stammspieler im Abwehrzentrum und war ein Muster an Zuverlässigkeit. Seine Markenzeichen waren Engagement, Einsatzfreude und Fairneß gegenüber den Gegenspielern. Wenn er auf dem Platz stand hatte man nie das Gefühl, daß irgendetwas schiefgehen könnte. Kultstatus erlangte er durch sein legendäres Kopfballtor im Heimspiel gegen den VfV Hildesheim in einer für die Elstern prekären Tabellensituation.

Es gab auch Situationen am Rande des großen Geschehens. Der mühselige Fußweg vom Billtalstadion zum Bahnhof nach dem Training wurde insbesondere von den aus Hamburg stammenden Spielern sehr „geschätzt“. Trainer Heinz Werner – im Zivilberuf Zahntechniker – hat bei kleineren Dentalproblemen seinen Schützlingen auch schon mal auf den Zahn gefühlt.
Manche Nachmittage gehen zu schnell vorüber – dies war so einer.

 Für den Elstern – Chronisten war es eine Freude, in dieser Runde dabei gewesen zu sein.

Text + Foto: Hans-Martin Lippold

Sonntag, 25. Juni 2017

Meisterschaft – kleine Elstern feiern mit Fanta und Gummibärchen !!!


„Es macht einfach Spaß, diesen Jungs beim Fußballspielen zuzusehen“
Mehrfach äußerte sich Sandro Schraub spontan während des Spiels begeistert über die Spielfreude der E-Jugend des ASV Bergedorf 85.
Bemerkenswerte Worte aus dem Mund eines 21 jährigen, dem sympathischen Goalgetter der großen Elstern.

Eine halbe Stunde vor dem Anpfiff der Partie mitten in Barmbek gegen den DSC Hanseat machten sich die zehn Jungs aus Bergedorf mit ihrem Trainer Ingo Arndt gewissenhaft warm – wie die Großen.
Den Eltern am Spielfeldrand war die Nervosität anzumerken.
„Seit zwei Wochen bin ich ganz schön aufgeregt“ so ein Spielervater kurz vor dem Anpfiff.
Vor 14 Tagen verlor der bisherige Tabellenführer Condor überraschend, so dass die Elstern mit einem Sieg heute die Meisterschaft nach Bergedorf holen konnten.

Dann versammelte sich der in schwarzen Hosen und roten Trikots spielende Gastgeber, die überwiegend in schwarz gekleideten Elstern (in rot die Aufschrift des Sponsors der gesamten Fußballabteilung REWE) und der junge Schiedsrichter in gelb und liefen gemeinsam auf – wie die Großen.

Es waren noch keine 30 Sekunden gespielt, da prophezeite der Vater von Sandro, die ASV-Legende Stefan Schraub, einen leichten Gang für 85. Der Fußballexperte machte mangelnde Körperspannung beim DSC Hanseat aus.

Die Worte waren noch nicht verhallt, da schoß Mateo von links eine Ecke, der Ball landete vor den Füßen von Jonas und der schoß den Ball ins Netz zur 1:0 Führung.
Den nächsten Angriff vollende Mateo zum 2:0 ehe er mit einem Traumpass Jonas wieder auf die Reise schickte, der alleine auf den Dulsberger Keeper zulief und sicher vollendete.
Drei Tore in den ersten fünf Minuten, dass muss erst mal einer Jonas nachmachen, denn dieser erzielte kurz nach dem 3:0 auch das 4:0.
Sowas nennt man wohl den Gegner überrennen. In der Tat, die läuferische Leistung des gesamten Teams war großartig.
Erst nach diesen furiosen Minuten, kam der DSC Hanseat besser ins Spiel, die durchaus ihre Chancen hatten, aber der starke Elstern-Keeper Filip, der später auch seine fußballerische Klasse unter Beweis stellte, als er einen Strafstoß sicher verwandelte, vereitelte diese.

In einer kurzen Phase übertrieben die kleinen Elstern das Einzelspiel, jeder wollte mit Kunststücken glänzen.
Doch dann wurde auch wieder flüssig kombiniert. Nutznießer: Mateo mit zwei satten Schüssen zum 6:0 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit erzielte DSC Hanseat den mehr als verdienten Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:7. Bergedorf hatte aber jederzeit das Match fest im Griff. Das gesamte Team bis zu Letzt sehr konzentriert und immer darauf bedacht den besser postierten Nebenmann zu sehen und ins Spiel einzubeziehen.
Exemplarisch seien hier die beiden letzten Tore der Saison beschrieben:

Birgean, ein großes Talent, wird rechts schön freigespielt. Birgean dribbelt elegant an der Außenlinie seine Gegenspieler aus und flankt dann zum besser postierten Mateo in die Mitte, der volley das Leder ins Netz drischt.

Ja, auch den Jungs mach der Fußball sichtlich Spaß.
Dann  pfiff der sehr gute Schiedsrichter die durch und durch angenehme faire Begegnung ab.

Der kleine Kapitän Yalin mit der Rückennummer 6 sprintet zur Außenlinie und macht die Jubel-Geste eines ganz Großen, der immer die Nummer 7 auf dem Rücken trägt..
Zum Schmunzeln !

Ansonnsten freuen sich die Jungs eher still und sind sehr stolz, als ihnen Urkunden – unterschrieben vom ASV-Vorsitzenden Klaus Hinz – überreicht werden.
Stefan Schraub gab zum feierlichen Anlass Brause und Gummibärchen aus.

85live gratuliert dem Team von Trainer Ingo Arndt, der seit der ersten Stunde am Neubeginn der Fußballabteilung des ASV Bergedorf 85 beteiligt ist, zu dieser großartigen Leistung.

Damit geht eine sehr erfolgreiche Saison – eben erst die dritte nach der Stunde 0 – zuende:
Zwei Meisterschaften konnten errungen werden. Neben den E-Junioren holten die Senioren die „Meisterschale“ an die Sander Tannen.
Die D-Jugend wurde Vizemeister, die kleinen Elstern-Mädels verpassten nur ganz knapp das Hallenfinale und die Ligamannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga.

Allen Beteiligten an dieser erfreulichen Bilanz ist zu danken. Wir sind gespannt, wo der Weg noch hinführen wird..

81,82,83, 84 – FÜNFUNDACHTZIG !!!

Hier geht’s zu dem Spielbericht und Fotos auf der Homepage der Fußballabteilung.



Foto: Werner Heitmann

Freitag, 23. Juni 2017

Elstern-Round-Up 17/17



Mit Blitz und Donner startete die Vorbereitung der 1. Herren des ASV Bergedorf 85 gestern auf dem Kunstrasenplatz an den Sander Tannen.
Pitschnass wurden auch die Neuzugänge und einige Testspieler, die sicherlich am Sonntag beim ersten Freundschaftsspiel um 14 Uhr an der Krusestraße auch eingesetzt werden.
Die Zweitvertretung vom Traditionsverein SC Concordia ist der Gast. Spielte dessen Ligamannschaft lang in der Oberliga Hamburg um den Aufstieg mit, hat die Zwote einen Neuanfang in der untersten Liga bestritten.
Furios!
28 Spiele – 28 Siege und über 200 Tore !!!
Ein wirklich interessanter Test, den die Fußball-Verantwortlichen des ASV Bergedorf 85  da vereinbart haben.

Am Dienstag um 19:15 Uhr kommt der nächste Hochkaräter dann zum Testspiel nach Bergedorf :

Die Fußballexperten wissen natürlich, dass einer der drei Stammvereine des großen HSV der FC Falke 06 war, der sich zusammen mit den beiden anderen Vereinen Hamburger FC von 1888 und dem Sport Club Germania von 1887 am 19. Mai 1919 zum Hamburger Sport Verein e.V. von 1887 vereinigte.
Der heutige HFC Falke wurde von Fans des HSV gegründet, die sich vor allem nach der Umwandlung der Fußballsparte des HSV zu einer Aktiengesellschaft nicht mehr heimisch dort fühlten.
Am 19.06.2014 wurde unter großem Presseinteresse der neue Verein gegründet. Ein gutes Jahr später startete man zur Saison2015/2016 in der Kreisklasse. In der darauffolgenden Spielzeit lieferte sich Falke ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Altona 93 II in der Kreisliga, stieg dann aber auch hier als Meister in die Bezirksliga auf.
Der Mitgliederstarke Verein macht aus seinem sportlichen Ziel keinen Hehl : Aufstieg in die höchste Hamburger Liga und sich dort etablieren !!!

Der sympathischen Präsidentin Tamara Dwenger mit ihrer  sportlichen Leitung - den „Machern“ Obmann Nils Kuntze-Braack und Trainer Dirk Hellmann – ist dieses Unterfangen auf jeden Fall zuzutrauen.
Wir begrüßen am Dienstag ganz herzlich die große Anhängerschar der Falken zum Debut : „Elstern vs. Falken“

Für unsere kleinen Elstern steht nun auch der letzte Spieltag an:

Eigentlich hätte die D-Jugend des ASV Bergedorf 85  noch um Punkte in Bramfeld kämpfen wollen, doch die Bramfelder-Jungs sagten ab . Damit ist das Team von Trainer Paul Schäfer, der gleichzeitig auch Jugendleiter ist, Vizemeister geworden. 85live gratuliert zu diesem tollen Erfolg !!!

Kommen wir zu unseren Jüngsten:
Die E-Jugend hat nämlich auch noch ein Spiel vor sich , auf das sich alle kleinen Butjes ungeheuer freuen. Am Samstag um 12 Uhr geht’s nach Dulsberg, wo auf dem Grandplatz  an der Vogesenstraße die E-Jugendlichen des DSC Hanseat auf unsere Elstern warten.
Sollte der ASV gewinnen,  wäre die Mannschaft von Trainer Ingo Arndt Staffelmeister.

Wir drücken (vielleicht sogar vor Ort) ganz kräftig die Daumen: Jungs, habt einfach Spaß !!!

Einen Liveticker bietet die Homepage der Fußballabteilung des ASV Bergedorf 85 an. Also, schaut mal dort hinein !!

Donnerstag, 15. Juni 2017

Elstern-Round-Up 16/17


Absolutes Highlight dieses Wochenende sind die 129. Meisterschaften im Schwimmen in Berlin.
Mit am Start natürlich Maxine Wolters von der SG Bille (dessen Stammverein der ASV Bergedorf 85 ist)
Maxine, die mit ihren Eltern in Escheburg lebt, konzentriert sich ganz auf ihre Paradedisziplin die 200 Meter Lagen (also je 50 Meter Rücken, Brust, Dephin und Freistil). Ziel : Qualifikation für die Weltmeisterschaften in Budapest !!!
Derr Vorlauf ist am Samstag, das Finale am Sonntag.
Empfehlenswert die Homepage des DSV, wo man mit Maxine mitfiebern kann.


Bei strahlendem Wetter fieberten letzten Sonntag auch viele Freunde und Familienmitgliedern den kleinen Elstern mit.  Alle drei Heimspiele konnten gewonnen werden.
Den Anfang machte unsere E-Jugend, die mit 9:1 gegen Horner TV die Oberhand gewannen. Da der bisherige Tabellenführer Condor III verlor, können die kleinsten Elstern tatsächlich mit einem Sieg in einer Woche die Staffelmeisterschaft erringen.
Ganz Bergedorf –genau – fiebert diesem Spiel entgegen.

Unsere D-Junioren machten es der E-Jugend nach und gewann gegen den Walddörfer SV mit 4:1 und sind jetzt schon toller Zweiter. Die Tore für 85 erzielten David M (2x) , Moyez und Issa.

Die Jungs haben dieses Wochenende spielfrei, aber die Mädchen müssen ran:

Am Samstag um 11 Uhr geht’s zu den E-Juniorinnen des SC Nienstedten.
Letzte Woche gewannen die Elstern-Deerns mit 7:2 gegen FFC Elbinsel und kletterten auf den guten 4. Tabellenplatz.

Gegen die Mädchen von der Elbinsel wurde nicht nur – bei heißen Temperaturen - erfrischender Fußball geboten, sondern frau spielte in pink !
Manch HSV-Fan denkt hier noch an ganz alte Zeiten unter Manager Peter Krohn zurück, als in ähnlicher Tracht in der Bundesliga gekickt wurde.


Die 1. Herren können sich noch genau eine Woche erholen, dann geht es schon wieder los. Trainingsauftakt ist der 22.06.2017.
Auch an den Strukturen in der Fußballabteilung wird stetig gewerkelt. Der neue Team-Manager Dietmar Weber (nicht nur wer Didis erstes Interview im Blog gelesen hat, weiß dass der ehemalige Elstern-Kapitän genau der Richtige für diese Aufgabe ist) sucht bereits Anzeigekunden für die Stadionzeitung der Elstern, die zur neuen Saison wieder erscheinen soll:
(wer sich angesprochen fühlt, schreibt gerne an : geschaeftsstelle@asv-bergedorf85.de)

Sehr geehrter Damen und Herren,
„Zusammenkommen ist ein Anfang, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, und Zusammenarbeiten ist Erfolg.“ – Henry Ford.
Wir vom ASV Bergedorf 85 haben den Anfang nach der Neugründung der Fußball Abteilung 2014 gemacht, sind Zusammengeblieben und haben 2015 den Aufstieg in die Kreisliga gemeistert und nun suchen wir Partner, um zusammen an Erfolgen zu arbeiten.
Wir planen für die neue Saison 2017/2018 eine Stadionzeitung. Gerne möchte ich Sie mit einigen Fakten überzeugen die Fußball Abteilung zu unterstützen.
Fakten zum ASV Bergedorf:
- Traditionsverein in Hamburg seit 1885
- 5 DFB Pokal teilnahmen
- Platz 3 in der Kreisliga 3 in der Saison 2016/2017
- Ziel für die Saison 2017/2018 ist der Aufstieg in die Bezirksliga
- Enormer Zuwachs der Jugendabteilung (aktuell 4 Jugendmannschaften)
- Sehr gute Online Präsenz ( www.asv-bergedorf85-fussball.de / www.85live.blogspot.de (Blog der Fans) )
- 88 Nutzer pro Tag in der Saison 2016/2017 auf www.asv-bergedorf85-fussball.de

Fakten zur Stadionzeitung:
- 100 Exemplare mit ca. 8 Seiten
- 15 Ausgaben zzgl. Sonderausgaben
- Zwischen 100 – 150 Besucher pro Spiel
- Ausgabe nach dem Spiel auch online verfügbar
- Wenn gewünscht, auch als Auslage in ihrem Unternehmen
- Möglichkeit Flyer, Gutscheine usw. beizulegen
- Tippspiel mit Preisen, wie z.B unterschriebenes Trikot der Mannschaft

Über eine weitere Zusammenarbeit über der Stadionzeitung hinaus, stehen wir offen gegenüber.

Sportliche Grüße

Dietmar Weber
Team Manager

Foto: Werner Heitmann

Freitag, 9. Juni 2017

Elstern-Round-Up 15/17




Der Ball rollt auch im Juni an den Sander Tannen!
Nachdem die Fußballherren des ASV Bergedorf 85 nicht nur den  Monat Mai, sondern auch die Saison 2016/2017  mit dem großartigen Spiel gegen die Auswahl ehemaliger Elstern abschlossen, widmen wir uns nun mit voller Aufmerksamkeit der Jugendfußballabteilung.
Nach den Schulferien und Pfingsttagen geht die Saison bei den Kleinen jetzt noch weiter:

Als einziges Elstern-Team müssen die B-Junioren eine Auswärtsreise antreten. Es geht nach Rahlstedt, wo am Sonntag um 11:00 Uhr das letzte Punktspiel ansteht.
Zur Saison 2015/16 noch als C-Jugend gestartet,  spielen die Jungs – nun als B-Jugend – ihre zweite Saison beim ASV Bergedorf 85.
In der Staffel, die aus fünf Mannschaften besteht, belegt man zwar den 5. Platz, aber die Jungs vom vielköpfigen Trainerteam (Christian Kautz, Dennis Bruhn, Fabian Posewang und Torwarttrainer Nicolas Donath) haben auch fleißig Punkte gesammelt. Durch einen Sieg können die 16 + 17 Jährigen zum  Tabellennachbarn Rahlstedter SC  aufschließen.
Die Trainer spielen fast alle auch in den 1. Herren unseres Vereins Fußball. Ein schöner Beleg dafür, dass die Fußballabteilung sich als große Familie versteht.

Die anderen Familienmitglieder – um im Bild zu bleiben – können dieses Wochenende zuhause bzw. in ihrem „Wohnzimmer“ bleiben. Alle drei weiteren Jugendteams spielen an den Sander Tannen!

Die Kleinsten müssen am Frühsten aufstehen.
Um 10 Uhr empfangen die E-Junioren den Horner TV.
Dabei winkt für die kleinen Kicker immer noch der Platz an der Sonne. Was für eine famose Saison spielen die Jungs von den Trainern Ingo und Michael !
Zwei Spieltage noch und Tom, Aditya, Birgean, Danny, Filip, Gracjan, Jan Erik, Jonas, Jonathan, Karol, Mateo, Niklas, Tom und Yalin liegen mit 12 Punkten nur einen Zähler hinter den  Kickern aus Farmsen vom SC Condor III.
Viele aus dem Team können sich bestimmt noch an ihre erste Saison beim ASV 2014 erinnern, als man meist gegen viel ältere und größere Kinder antreten durfte und oftmals auch recht hohe Niederlagen einstecken musste.
Doch  das damalige Trainerteam  Ingo Arndt und Paul Schäfer haben immer dafür gesorgt, dass der Spaß am Kicken nicht zu kurz kommt und darauf geachtet, dass jeder Spieler sich fußballerisch verbessert.
Nun – keine drei Jahre später – spielen die Jungs schon richtig tollen Fußball.

Das machen auch die 12- 13 jährigen Elstern der D-Junioren.
Eben auch aus dem ersten Jugendteam nach dem Neubeginn der Fußballabteilung hervorgegangen, spielte die Mannschaft von Paul Schäfer letzte Saison als ältere E-Jugend und diese Spielzeit dann als D-Jugend.
Adrian, Alphan, Colin, Daniel, David, Edgar, David, Issa, Levent, Liam-Tai, Marvin, Moyez, Phil, Rimon und Vischant sind toller Dritter in ihrer Staffel.
Neun Punkte konnten die kleinen Elstern erbeuten und treffen nun auf den Walddörfer SV, die leider bisher noch keine Zähler ergattern konnten.
Dieses Spiel findet gleich im Anschluss an das Spiel der E-Junioren, also um 11 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Krusestraße statt.

Die kleinen Elstern-Mädels können am längsten in den Federn bleiben. Ihr Heimspiel gegen die Mädchen vom FFC Elbinsel wird um 12:30 Uhr angepfiffen. Also auch gleich nach den D-Junioren.
Für das Team von Trainer David Richter ist es die Premiere-Saison beim ASV Bergedorf 85!!
Und dann wurden schon sechs Punkte eingespielt !!

In der Winterrunde in der Halle standen Ana, Cecilia, Celina, Charlin, Cheyenne, Elisabeth, Madlen, Marlena, Melisa, Nel und Tamina sogar vor dem Einzug in die Finalrunde, scheitert nur hauchdünn.

Wer es nicht einrichten kann, selber mal am Sonntag  am Sportplatz vorbeizuschauen, sei die stets aktuelle und informative Homepage unserer Fußballabteilung ans Herz gelegt.
Hier wird auch zu allen drei Partien ein Liveticker angeboten.

Auf dieser Seite ist vor paar Tagen auch ein Artikel erschienen, der zum einen darüber informiert dass  nächste Saison wohl zwei weitere Jugendteams an den Start gehen werden und dass für alle Jahrgänge noch weiterer Nachwuchs gesucht wird.

Was erwartet potenzielle neue Elstern  beim Training ?

Das ist ganz stark von der Altersklasse abhängig, bei den ganz Jungen geht es in erster Linie um den Spaß an der Bewegung und ab der D-Jugend wird es immer konkreter- erst die Technik, später dann taktische Ausrichtung und individuelle Förderung der einzelnen Stärken. Im Vordergrund steht aber immer der Spaß am Fußball!

Das Training beginnt meist mit einer kurzen Gesprächsrunde, in der wir über das letzte Spiel reden und ich erkläre, was für heute der Plan ist. In der Aufwärmphase machen wir Fang-Tummel-und Koordinationsspiele. Mit Ball oder ohne. Im Hauptteil geht’s dann an die Basistechniken: Dribbling, An-und Mitnahme, Spannschuß , klassische Spielsituationen. Zum Schluss das berühmte freie Spiel. Zum Ende setzen wir uns zusammen und sprechen nochmal kurz über das was wir heute gemacht haben. Schlachtruf. Feierabend.“

Dies ist ein kurzer Auszug aus einem ausführlichen Interview mit den damaligen Jugendleitern Ingo Arndt und Paul Schäfer, das vor drei Jahren hier im Blog von 85live erschienen ist.

Nach drei Jahren kann man mit Fug und Recht ein kleines positives Zwischenfazit ziehen:

Auch die aktuelle Jugendleitung (Paul wird seit letzter Saison vom Ligaspieler Christian Kautz unterstützt, der selber viele Jahre das schwarz weiße Trikot des ASV auch in Jugendmannschaften trug) mit samt der Trainer, vermitteln neben dem Fußballerischen auch Werte, die abseits des Fußball immer Gültigkeit besitzen sollten: Fairness und Toleranz.
Es wird weitsichtig und nachhaltig  versucht, die Jugendsparte stetig (organisch) auszubauen - dabei aber immer die vorhandenen Strukturen im Blick.


Nicht erst seit gestern wird unser Liga-Torwart Marc Stückler seine Monika fest im Blick haben. Die beiden haben nun geheiratet. Wir wünschen dem jungen Paar alles Gute !!!

Gestern wurde auch die neue Staffeleinteilung durch den Hamburger Fußballverband bekanntgegeben:


Zum Schluss noch der Hinweis, dass der ASV Bergedorf 85 nächste Saison auch mit einer Alten Herren an den Start gehen wird!
Koordiniert wird dieses Projekt von unserem ehemaligen Kapitän der 1. Herren Dietmar Weber, der sich weiterhin über interessierte Kicker freuen wird. Und so alt muss man gar nicht sein. Spielberechtigt ist man schon, wenn man im Laufe der nächsten Saison 32 wird.

Fotos: Werner Heitmann / Homepage ASV Bergedorf 85 Fußball